Статьи

12 absurde, aber wahrheitsgemäße Fakten über Chukchi, die Sie überraschen werden

12 absurde, aber wahrheitsgemäße Fakten über Chukchi, die Sie überraschen werden

Haben Sie sich jemals gefragt, wie die Bewohner von Chukotka leben? Was ist ihre Kultur, Bräuche, was lieben sie und wie Kontakt mit der Außenwelt? Es stellt sich heraus, dass diese Menschen von uns sehr unterschiedlich sind, und die Tatsache, dass sie für sie normal erscheinen, hätten wir Schock und Missverständnis verursacht!

Glaube nicht? Dann sehen Sie 12 wahrheitsgemäße Fakten über Chukchi und ihr Leben.

Sweat Chukchi riecht nicht

In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts, wenn Sie den Aufzeichnungen der Ethnographen glauben, lebte Chukchi buchstäblich im Schlamm, und es gab mehr Läuse als jeder Innenhof. Jetzt beobachten Vertreter der indigenen Menschen des Nordostens bereits die Regeln der Hygiene, aber sie müssen keinen Deodorant verwenden, da es nicht, und nicht bis heute. Das Ding ist, dass Pot Chukchi keinen Geruch hat.

Sie besitzen ein sehr gutes Geruchssinn

Durch das Wort über Gerüche stellt sich heraus, dass Chukchi einen sehr guten sensiblen Geruchssinn hat. Vielleicht, weil sich einander oft schnüffelt, ersetzt Hugs. Zum Beispiel wurde Pater Chukchi, der zur Arbeit geht, auf seine Nase an die Sesse seiner Frau und Kinder angewendet, um den Geruch von Körper und Kleidung zu zeichnen. Und in den Jahren der Kriege zwischen den Koreen gelang es ihnen, nur für einen Geruch von Knochen zu bestimmen, wem sie gehören: ihre eigenen oder Fremden.

Chukchi ändert Ehefrauen

Viele scherzen, dass Chukchi die ersten "Swinger", berühmte Geschichten, ist. In der Tat ist es. Mit Hilfe des Austauschs von Ehefrauen befestigen sie freundschaftliche Anleihen. Dieses Ritual heißt "NGEEVTUMGYN" (was "Freundschaft in seiner Frau bedeutet), und der Mann, der zum Austausch kommt - Ngevtumgyt. Sie können mehr über dieses Schockieren lesen, um uns in einem anderen Material zu lesen.

Chukchi spart nicht sperne Leute

Was tun Sie, wenn Sie sehen, dass die Person sinkt? Sicher rufen Sie entweder an die Rettung an oder werfen Sie es selbst, um zu helfen, als letztes Resort einen anspruchsvollen Kreis zu werfen, und wünschen Ihnen viel Glück. Aber Chukchi hilft auf jeden Fall nicht. Alles, weil sie glauben, dass die stärksten Geister im Wasser bewohnt werden, was selbst das Recht hat, das Schicksal des Menschen zu verwalten. Und um die Lösungen der Geister zu verhindern - es bedeutet, Ärger auf sich selbst zu bringen.

Könnte den Boden am Veranstaltungsort der Geister ändern

Und wieder Parfüm! Nach Chukchi könnten diese übernatürlichen Kreaturen dura nicht nur in Wasser, sondern auch in allen anderen Phänomenen und Gegenständen haben. Und sie sind in der Lage, das Verhalten von Menschen zu verwalten - zum Beispiel, ohne dass dieser Mann weder mit diesem Mann den Wunsch spüren konnte, den Boden zu wechseln und Frau zu werden. Zur "transformierten" Person, die mit Respekt behandelt wurde, weil er glaubte, dass er es geschafft hatte, Kommunikation mit Geistern zu erreichen.

Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wurde dieser Brauch vollständig überlebt.

Lebte in den Plagnes, die von Ort zu Ort übertragen wurden

Ein anderer Gewohnheit, der seit langem aufhörte, ist ein nomadischer Lebensstil unter den Völkern des fernen Nordostens. Sobald Chukchi sich in den Pierländern niederließ - niedrige Zelte aus Leder, mit Lüftungslöchern, die im Fell stecken. Chukchi-Rentier-Herders übertragen diese Häuser von Ort zu Sitzen - wo ihre Herde geschickt wurde. Überraschenderweise war in der Mitte der Pest sehr warm und sogar heiß - Menschen könnten nackt in ihnen sein.

Unempfindlichkeit gegen Kälte

Es ist möglich, dass Chukchi unter extremen Temperaturen lebt, und die Ursache ihrer hervorragenden Toleranz der Kälte hat sich verursacht. Hier können kleine Kinder ohne Probleme im Freien spielen, und Frauen sind selbst in einem 30-Grad-Frost nach draußen und in Abwasser tätig. Und sie machen es so kräftig, dass sie oft bereits für die Mitte des Prozesses ist, um die obere Kleidung abzulassen und den Schnee hinter dem Sinus einzuschlafen - zum Abkühlen.

Seltsame Lebensgewohnheiten.

Es ist kein Geheimnis, dass die Küchen verschiedener Völker der Welt ihre eigenen Merkmale haben: Zum Beispiel lieben die Skandinavier, die Fischfische zu verblassen, und Asiaten gehen gekochte Enteneier, in denen die zukünftige Frucht bereits gebildet wurde. Aber es stellt sich heraus, dass Chukcham auch etwas überrascht hat! Diese Menschen tolerieren das Salz nicht, und weiches Brot scheint mit sauer zu verklagen, aber ein heißes Chowder mit einem halbverträglichen Moos, das aus dem Magen eines Hirsches extrahiert wird, gilt hier als Delikatesse.

Chukchi liebt immer noch fermentiertes Fleisch, Brei von Sauerland, innovativer Fett, verschiedene Wurzeln und Tiereinten. Im Allgemeinen, wenn Sie nach Chukotka gehen wollen, seien Sie auf kulinarische Experimente vorbereitet.

Unterschieden nur 4 Farben

Bis zum xx-Jahrhundert könnten die Menschen dieses nördlichen Menschen nur ein paar Farben unterscheiden - weiß, schwarz, rot und grau. Fenster Mangel an Farbvielfalt in ihrer Umgebung. Manchmal sahen sie eine gelbliche Tönung in der Haut der Hirsche, aber alle anderen Farben zeichnen sich schlecht aus. Eine andere Farbwahrnehmung erschien in Chukchi, nachdem sie von der russischen Sprache gehandelt wurden.

Sie haben die ersten Windeln

Lokale Frauen nutzten einen eher ungewöhnlichen Weg, um Säuglinge auszusaugen, was im Wesentlichen ein primitiver Prototyp der modernen Windel ist. In den Overalls von Mutterkindern setzte sich ein spezielles "Futter" aus Moss und Hirschpelz ein, das die Produkte des Lebens gut aufnahm und gleichzeitig von der Kälte verteidigt wurde.

Frauen während der Geburt nicht stöhnen und fragen nicht nach Hilfe

Chukcham-Frauen sind verboten, ihren Schmerz während der Geburt des Kindes zu demonstrieren. Im Gegenteil, die zukünftige Mutter sollte sich lohnen, diesen Prozess zu ertragen, unabhängig voneinander die Nabelschnur zu schneiden, den letzten zu werfen und alles für ein Neugeborenes zu entfernen, nicht auf Hilfe. Wenn der Ehepartner entscheidet, ihr zu helfen, dann wird der Ruhm von "Gehorsam" für den Rest seines Lebens hinter ihm verschanken. Mutter, die mit der Geburt nicht allein mit der Geburt geweckt wurde, wird es auch streifen und sich regelmäßig daran erinnern.

Gib Kindern seltsame Namen

Lokale Kinder könnten eine Vielzahl von Namen aus den Phänomenen der Natur geben, die mit den Namen der Dinge und Tiere enden. Manchmal könnte der Junge als "männliche Genitalorgan" genannt werden, und dabei war nichts galoppiert - an den nackten Körper und seine getrennten Teile von Chukchi behandelten sich vollkommen ruhig. Da sie nur einen (ohne Namen und Nachname) hatten, erhielten sie ihn als Nachname, und der Name und Patronymic entschied sich für ihren Geschmack.

Siehe auch - Neueste Jäger und Sammler: Das Leben des primitiven Stammes in Nepal

Und Sie wussten, dass wir Instagram und Telegramm haben?

Abonnieren Wenn Sie ein Kenner von schönen Fotos und interessanten Geschichten sind!

Chukchi, Looravetlans oder Chukota, sind die indigenen Menschen im äußersten Nordosten von Asien. Die Gattung Chukchi bezieht sich auf die agnatnomous, die von der Feuergemeinschaft, dem allgemeinen Zeichen des Totems, der Einheitlichkeit der männlichen Linie, der religiösen Riten und der Geburt vereint ist. Chukchi sind in Hirsch (Jagd) - Tundra Nomadische Rentierhirte und Küsten, Küsten (Ankalyn) - sesshafte Jäger an Meeretieren, die oft zusammen mit Eskimos leben. Es gibt beide Chukchi-Hundezüchter, die Hunde gezüchtet haben.

Name

Yakuts, Euna und Russen aus dem 17. Jahrhundert begannen, Chukchi Chukchi Word anzurufen Chauchu. , oder Chavchu. was übersetzt bedeutet "reichen Hirsch".

Wo live.

Das Volk von Chukchi nimmt ein riesiges Territorium aus dem Arktischen Ozean zum Anyu- und Anadyr-Fluss und vom Beringmeer zum Entigir River ein. Der Großteil der Bevölkerung lebt in Chukotka und im autonomen Stadtteil Chukotka.

Zunge

Chukchi-Sprache in seinem Ursprung gehört zur Sprachfamilie Chukotka-Kamchatka und ist Teil der paleoisischen Sprachen. Schließen Angehörige der Chukchi-Sprache - Koryaksky, Kerek, der bis zum Ende des 20. Jahrhunderts verschwunden war, und die Höhe. Tatologisch bezieht sich Chukotka auf die Integration von Sprachen.

In den 1930er Jahren wurde in den 1930er Jahren in den 1930er Jahren ein originelles ideographisches Schreiben erstellt (obwohl es heute nicht gerade bewährt war, ob ein Brief eine ideographische oder verbale Silbe war. Dieses Schreiben wurde leider nicht weit verbreitet. Chukchi seit den 1930er Jahren benutze das Alphabet basierend auf cyrillisch mit mehreren Buchstaben. Chukotka-Literatur wird hauptsächlich auf Russisch erstellt.

Namen

Zuvor bestand Chukchis Name aus einem Spitznamen, den das Kind am 5. Tag des Lebens gegeben wurde. Der Name gab dem Kind eine Mutter, die dieses Recht, von all der Person respektiert, vermitteln könnte. Es war üblich, das Vermögen auf ein suspendiertes Thema durchzuführen, mit dem der Name des Neugeborenen bestimmt wurde. Die Mutter nahm ein Subjekt und nahm wieder Namen an. Wenn, wenn Sie den Namen aussprechen, das Thema bewegt, rief sie sie an.

Namen von Chukchi sind manchmal nach dem Ende in Frauen und Männer unterteilt. Zum Beispiel der Name der weiblichen Tune-NNA und der Name des männlichen Tune-Nkey. Manchmal, dass Chukchi böse Geister irreführend einführt, nannte den männlichen Namen das Mädchen, und der Junge ist ein weiblicher Name. Manchmal gaben sie mit dem gleichen Ziel mehrere Namen an.

Namen bedeuten das Biest, die Zeit des Jahres oder des Tages, in dem das Kind geboren wurde, der Ort, an dem er geboren wurde. Die mit den Elemente des Alltags verbundenen Namen sind verteilt. Zum Beispiel ist der Name Gitinet "Beauty" übersetzt.

Nummer

Im Jahr 2002 fand eine weitere all-russische Bevölkerungszählung statt, von denen die Ergebnisse der Zahl von Chukchi 15767 Menschen betrug. Nach der all-russischen Bevölkerungszählung im Jahr 2010 betrug die Zahl 15908 Menschen.

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Chukchi Mala. Diejenigen, die in natürlichen Bedingungen leben, leben bis zu 42-45 Jahre. Die Hauptursachen für hohe Mortalität sind Alkoholmissbrauch, Rauchen und schlechte Ernährung. Bislang schloss sich Drogen diesen Problemen an. Es gibt sehr wenige Langlebiger in Chukotka, etwa 200 Personen im Alter von 75 Jahren. Die Geburtsrate fällt, und das alles im Aggregat, leider kann zum Aussterben der Menschen von Chukchi führen.

Aussehen

Chukchi gehört zum gemischten Typ, der im Allgemeinen mongoloid ist, aber mit Unterschieden. Der Augenschnitt ist häufiger horizontal als schräg, das Gesicht des Bronzschattens, die Wangenknochen sind etwas breit. Treffen Sie sich unter den Chukchi-Männern mit dicker Vegetation im Gesicht und fast lockigem Haar. Bei Frauen ist der mongolische Erscheinungsbild mit einer breiten Nase und Wangenknochen häufiger.

Frauen sammeln Haare in zwei Zöpfen auf beiden Seiten des Kopfes und schmücken ihre Knöpfe oder Perlen. Verheiratete Frauen lösen manchmal vordere Stränge auf der Stirn. Männer werden oft sehr reibungslos ihr Haar schneiden, hinterlassen an der Vorderseite einen breiten Rand, es gibt zwei Haarbalken in Form der Ohren des Tieres.

Chukchi-Kleidung ist aus dem Fell eines Groll-Herbstkalbes (Cub Hirsch) genäht. Im Alltag besteht Erwachsene Kleidung Chukchi aus den folgenden Elementen:

  1. Doppelpelz-Shubah.
  2. Doppelte Pelzhose
  3. Kurze Pelzstrümpfe
  4. Pelz niedrige Stiefel.
  5. Doppelkappe in Form eines weiblichen Kaps

Die Winterkleidung der Chukotka-Männer besteht aus einer Kaftana, die sich durch eine gute Praktikabilität auszeichnet. Das Fur-Shirt wird auch Iryn oder eine Würfel genannt. Es ist sehr breit, mit geräumigen Ärmeln, Verengung im Bereich der Bürsten. Ein solcher Schnitt ermöglicht es Chukk, die Hände von den Ärmeln zu ziehen und sie auf die Brust zu bringen, um eine angenehme Körperposition herzustellen. Hirten, die im Winter an ihrer Herde schlafen, verstecken sich in einem Hemd mit Kopf und schloss die Öffnung des Kragens mit einem Hut. Aber ein solches Hemd ist nicht lang, aber an den Knien. Lange Dumps tragen nur alte Männer. Der Kragen des Hemdes ist niedrig und Schafe geschnitten, die Spitze wird innen abgesenkt. Bottom, der Pezible ist Publes mit einer dünnen Linie des Hundefells, mit der junge Chukchi Wolmicly Fell oder Otter ersetzt. Der Schmuck auf dem Rücken und der Hülle des Hemdes ist näht von Penakalgyna - langen Bürsten, die in der Bummelfarbe gemalt, aus jungen Dichtungen hergestellt. Diese Dekoration ist stärker für Frauenwaren gereist.

Damenbekleidung ist auch eigentümlich, unterscheidet sich aber in Irrationalität und besteht aus einteiligen vernetzten Doppelhosen mit einer geringen Corsage, die in der Taille angezogen ist. Corsage In der Brustfläche gibt es einen Schnitt, die Ärmel sind sehr breit. Während der Arbeit bringt Frauen die Hände von der Corsage frei und arbeiten mit bloßen Händen oder Schultern am Frost. Alte Frauen setzen auf den Nackenschal oder den Streifen Hirschhäute.

Im Sommer tragen Frauen als Oberkleidung Balachons, die aus dem Hirsch-Wildleder genäht oder Bummelfarbe mit einem subtilen Pelz mit einem subtilen Fell, gestickten Ritualstreifen gekämpft wurden.

Chukchi-Hut ist aus dem Fell des Fäschwitzs und des Kalbs, Wolmicly Paws, Hunden und Ottern genäht. Wenn Sie im Winter auf der Straße gehen müssen, wird eine sehr große Kapuze über den Kappen getragen, hauptsächlich aus dem Fell des Wolfs genäht. Darüber hinaus wird die Haut mit dem Kopf und in den Hüpfen von Ohren genommen, die mit roten Bändern verziert sind. Solche Hauben sind meistens Frauen und alte Männer. Junge Hirten tragen sogar anstelle des üblichen Hut-Kopfschmucks, der nur Stirn und Ohren bedeckt ist. Männer und Frauen tragen Handschuhe, die von Camus nähen.

Alle inneren Kleidung wird auf den Körper des Pelzes innen, das obere Kleid ist draußen. Somit beide Arten von Kleidungsarten, die fest aneinander angrenzt, und bilden einen undurchdringlichen Schutz gegen Frost. Die Kleidung aus Hirschhäuten ist weich und verursacht nicht viel Unbehagen, wir können es ohne Wäsche tragen. Elegante Kleidung von Hirsch Chukchi White, in der Nähe des Meeres Chukchi, es ist ein dunkelbrauner Schatten mit weißen seltenen Flecken. Traditionell sind Kleidung mit Streifen verziert. Ursprüngliche Muster auf Chukchis Kleider haben einen Eskimo-Ursprung.

Chukchis Schmuck sind Gorter, Halsketten in Form von Riemen mit Perlen und Verbänden. Die meisten von ihnen haben einen religiösen Wert. Es gibt echte Metalldekorationen, verschiedene Ohrringe und Armbänder.

Brustkinder, gekleidet in Säcken der Hirschhaut, mit tauben Verzweigung für Beine und Hände. Anstelle von Windeln, die zur Verwendung von Moos mit Hirschwolle verwendet wurden, das als Windel diente. Das Ventil ist an der Taschenöffnung befestigt, von der täglich eine solche Windel entfernt und zu reinigen geändert wurde.

Charakter

Chukchi sind emotionale und psychologisch sehr genau erschwingliche Menschen, die oft zu einem Frenchner, der Tendenz zum Selbstmord und Mord führen, selbst im geringsten Grund. Diese Leute lieben Unabhängigkeit und beharrlich im Kampf. Aber gleichzeitig ist Chukchi sehr gastfreundlich und gutmütig, immer bereit, zur Hilfe von Nachbarn zu kommen. In Zeiten des Hungerstreiks halfen sie sogar Russen, brachte ihnen Essen.

Religion

Chukchi in ihrem Glauben ist Animisten. Sie dürfen die Phänomene der Natur und ihre Gegend, Wasser, Feuer, Wald, Tiere: Hirsch, Bären und Krähen, Himmelskörpern: der Mond, Sonne und Sterne personifizieren. Sie glauben Chukchi und in bösen Geistern, glauben, dass sie mit dem Land der Katastrophen, dem Tod und der Krankheit zufrieden sind. Chukchi trage Amulette und glauben an ihre Macht. Der Schöpfer der Welt, sie galten eine Krähe namens Kurkıl, die alles auf der Erde schuf und alle Menschen lehrte. Alles, was im Weltraum ist, schuf Nordtiere.

Jede Familie hat seine eigenen familiären Schreine:

  • Gesundes Projektil für die Gewinnung von heiligem Feuer durch Reibung und in Feiertagen verwendet. Jedes Familienmitglied hat ein eigenes Projektil, und die Figur mit dem Kopf des Feuerwehrsitzes wurde auf der unteren Planke geschnitzt.
  • Familie Tamburin;
  • Bündel der hölzernen Schlampe "Estractions of Unens";
  • Doren mit Bildern von Vorfahren.

Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wurden viele Chukchi in der russischen orthodoxen Kirche getauft, aber es gibt immer noch Menschen mit traditionellen Glauben in der russischen orthodoxen Kirche.

Traditionen

Chukchi hat regelmäßige Feiertage, die je nach Jahreszeit durchgeführt werden:

  • Im Herbst - der Tag der Schlachtung von Hirsch;
  • Im Frühjahr - der Tag der Hörner;
  • Im Winter - das Opfer des Sternaltärs.

Auch viele unregelmäßige Feiertage, wie zum Beispiel Fütterung, ein Gedenken an den Toten, des allgemeinen Ministeriums und des Opfers nach der Jagd, einem Urlaub in China, einem Kajakurlaub.

Chukchi glaubte, dass sie 5 Leben hatten und keine Angst vor dem Tod hatten. Nach dem Tod wollten viele viele in die Welt der Vorfahren einsteigen. Dazu war es notwendig, im Kampf von der Hand des Feindes oder von der Hand eines Freundes zu sterben. Daher, als ein Chukchi nach einem anderen bat, ihn zu töten, stimmte er sofort zu. Schließlich war es eine Art Hilfe.

Die Toten verblasste, fütterte und raten über sie und zwang sie, um Fragen zu beantworten. Dann verbrannten sie, entweder in Bezug auf das Feld, den Hals und die Brust schneiden, den Teil der Leber und den Herzen herausgezogen, den Körper in dünne Schichten von Hirschfleisch drehte und linke. Die alten Männer töteten sich oft im Voraus oder fragten nach diesem nahen Verwandten. Chukchis freiwilliger Tod kam nicht nur aufgrund des Alters. Der Grund war oft starke Lebensbedingungen, fehlende Nahrung und schwere, unheilbare Krankheiten.

Bei der Ehe ist es überwiegend Endogan, in der Familie in einem Mann könnte 2 oder 3 Ehefrauen sein. In einem bestimmten Kreis von Twin und Verwandten ist der gegenseitige Einsatz von Ehefrauen nach Vereinbarung erlaubt. Chukchi nahm an, um Levirat zu beobachten - der Brauch einer Ehecharakter, in der die Frau nach dem Tod ihres Mannes das Recht hatte oder verpflichtet war, mit jemandem von seinen nahen Verwandten zu heiraten. Sie taten es, weil die Frau ohne ihren Ehemann sehr schwer war, besonders wenn sie Kinder hätte. Ein Mann, der die Witwe heiratete, war verpflichtet, alle ihre Kinder anzunehmen.

Häufig stahl Chukchi seine Frau für ihren Sohn aus einer anderen Familie. Die Angehörigen dieses Mädchens könnten verlangen, ihnen eine Frau in der Rückkehr zu geben, und nicht, um sie zu heiraten, sondern weil sie im Alltag immer Arbeiter brauchten.

Fast alle Familien in Chukotka sind groß. Schwangere Frau durfte nicht ausruhen. Zusammen mit anderen arbeiteten sie im Leben, Moos wurde geerntet. Dieses Rohstoff ist während der Geburt sehr notwendig, er wurde in Yarange gegossen, an dem Ort, an dem sich eine Frau vorbereitete, sich zu gebären. Chukotka-Frauen könnten während der Geburt nicht helfen. Chukchi glaubte, dass alles eine Gottheit löst, die die Seelen des Lebens und der Toten kennt und entscheidet, welche von ihnen die Freundin schickt.

Wenn Sie während der Geburt schreien, sollte eine Frau keine bösen Geister anziehen. Als das Kind geboren wurde, befand sich die Mutter mit einem Haufen Faden, der aus seinen Haaren und der Sehne des Tieres gewebt wurde, und schnitt sie ab. Wenn eine Frau lange nicht gebären könnte, könnte sie helfen, weil sie offensichtlich war, dass sie sich selbst nicht bewältigen konnte. Es wurde von einem der Verwandten ordiniert, aber danach behandelte jeder die Guinea und ihren Ehemann mit Verachtung.

Nach der Geburt des Kindes wischten sich die Skins, die im Urin der Mutter benetzt wurden. Overhead-Armbänder setzen auf die linke Hand und das Bein. Das Baby, das in Fell-Overall gekleidet ist.

Nach der Geburt war es unmöglich, Fisch und Fleisch zu essen, nur Fleischbrühe. Zuvor fütterten Chukotka-Frauen die Kinder mit Brüsten bis zu 4 Jahren. Wenn die Mutter keine Milch hatte, war das Kind mit Fettdichtung getrunken. Der Dummy des Babys wurde aus einem Sideline eines Seenhase hergestellt. Sie steckte fein gehacktes Fleisch. In einigen Dörfern wurden Babys von der Milch ihres Hundes zischt.

Als der Junge 6 Jahre alt war, sammelten die Männer ihn als Krieger. Das Kind war an harte Bedingungen gewöhnt, lernte das Schießen aus Luke, schnell laufen, schnell aufwachen und auf äußere Geräusche, behandelte visuelle Schärfe reagieren. Moderne Kinder Chukchi lieben es, Fußball zu spielen. Der Ball macht sie aus der Wolle eines Hirsches. Sie haben einen extremen Kampf auf Eis oder rutschiger Glanz.

Männer Chukchi sind ausgezeichnete Krieger. Für jeden Erfolg in der Schlacht haben sie ein Tattoo auf der Rückseite der rechten Palme aufgetragen. Je mehr Etiketten waren, desto erfahrener wurde der Krieger in Betracht gezogen. Frauen hatten immer kalte Waffen gehabt, falls die Feinde angreifen.

Kultur

Mythologie und Folklore Chukchi sind sehr vielfältig, sie haben viel gemeinsam mit der Folklore und der Mythologie von Paläoziats und amerikanischen Völkern. Chukchi ist seit langem berühmt für ihre geschnitzten und skulpturalen Bilder, die auf Mammutknochen hergestellt werden, die von ihrer Schönheit und Klarheit der Anwendung betroffen sind. Traditionelle Musikinstrumente der Menschen sind Tuben (Yarar) und Vargr (Homus).

Die mündliche Kreativität der Menschen von Chukchi reich. Die wichtigsten Genres der Folklore sind Märchen, Mythen, Läsionen, historische Legenden und Haushaltsgeschichten. Einer der Hauptfiguren ist Raven Kurkyl, es gibt Legenden über Kriege mit den benachbarten Eskimo-Trümmern.

Obwohl die Lebensbedingungen von Chukchi sehr schwer waren, fanden sie Zeit für Feiertage, in denen der Tamburin ein Musikinstrument war. Melodien gönnten sich von der Generation zur Erzeugung.

Tanz Chukchi sind in mehrere Sorten unterteilt:

  • Simulation imitieren
  • Spiel
  • improvisiert
  • Ritualritual
  • Tanzende Einrichtung oder Pantomime
  • Tanzwild und Küste Chukchi

Immissionstänze waren sehr üblich, was das Verhalten von Vögeln und Tieren widerspiegelt:

  • Kran
  • Fliegender Kran.
  • Laufende Hirsche
  • Voron.
  • Tanzgull
  • Schwan
  • Tanzen tanzen
  • Bull Kampf während des Gons
  • Ausschau halten

Der besondere Ort war mit Einkaufstänzen besetzt, was eine Art Gruppenehe. Sie waren ein Indikator für die Stärkung der vorherigen verwandten Anleihen oder wurden als Zeichen einer neuen Beziehung zwischen Familien gehalten.

Essen

Traditionelle Chukchi-Gerichte werden aus Hirschfleisch und Fisch hergestellt. Die Basis der Ernährung dieses Volkes ist gekochtes Wal-Fleisch, Siegel oder Rehe. Fleisch wird in Lebensmitteln und in feuchtgefrorener Form verwendet, Chukchi isst die Innenseiten von Tieren und Blut.

Chukchi isst Mollusks und Gemüsefutter:

  • Rinde und Blätter Willow
  • Sauerampfer
  • Seekohl
  • Yagoda.

Von den Getränken bevorzugen Vertreter der Menschen Alkohol und Gräser aus Kräutern, ähnlich wie Tee. Nicht gleichgültig Chukchi bis Tabak.

In der traditionellen Küche der Menschen gibt es eine Art Teller namens Monitor. Dies ist ein halb verdientes Moos, das nach dem Töten eines Tieres aus dem Magen eines Hirsches extrahiert wird. Die Kohle wird bei der Herstellung von frischen Gerichten und Konserven verwendet. Am häufigsten bis zum 20. Jahrhundert war ein heißes Teller von Chukchi einen flüssigen Chowder aus der Kohle mit Blut, Fett und zerquetschtem Fleisch.

Ein Leben

Chukchi jagte ursprünglich auf dem Rentier, allmählich dügdeten sie diese Tiere und begannen, sich an Rentierherd zu engagieren. Hirsch geben Chukcham Fleisch für Lebensmittel, Haut für Wohnungen und Kleidung, sind Transport für sie. Chukchi, die vor der Küste von Flüssen und Meeren leben, ist mit der Jagd auf die Jagd von Meeresbewohnern tätig. Im Frühling und Winter fangen sie im Herbst und Sommer - Wale und Walross. Früher wurden GARPUNA mit Float, Gürtelnetzen und Speer verwendet, um Chukchi zu jagen, aber im 20. Jahrhundert lernten sie, Schusswaffen zu verwenden. Bisher ist nur eine Vogeljagd mit Hilfe von "BOL" erhalten. Die Fischerei wird in allen Chukchi nicht entwickelt. Frauen mit Kindern sammeln essbare Pflanzen, Moos und Beeren.

Chukchi lebte im 19. Jahrhundert mit Überlieferungen, in denen 2 oder 3 Häuser aufgenommen wurden. Als das Essen für Hirsch endete, nominierten sie an einem anderen Ort. Im Sommer lebten einige näher am Meer.

Die Werkzeuge der Arbeit wurden aus Holz und Stein hergestellt, die sie allmählich mit Eisen ersetzten. Im Alltag von Chukchi, Achsen, Speeren, Messer werden weit verbreitet. Utensilien, Metallkessel und Wasserkocher, heute werden hauptsächlich europäisch eingesetzt. Aber bis heute gibt es im Alltag dieser Nation viele Elemente der primitiven Kultur: Dies sind Knochenschaufeln, Bohrer, Hacken, Stein- und Knochenpfeil, Tipps für Kopien, Muscheln aus Eisenplatten und Leder, komplexe Zwiebeln aus Knochen von Knochen Die Patrostation, Steinhämmer, Haut, Stängel, Muscheln für die Brandproduktion durch Reibung, Lampen in Form eines flachen Gefäß-runden Form aus weichem Stein, der mit Fettdichtung gefüllt ist.

Light Sani Chukchi ist auch in primitiver Form erhalten, sie sind mit Backups der bogenförmigen Form ausgestattet. Packen Sie in ihnen Hirsch oder Hunde. Chukchi, der am Meer lebte, für Jagd und Bewegung auf dem Wasser ist seit langem von Kajaks verwendet.

Die Ankunft der sowjetischen Macht beeinflusste das Leben der Siedlungen. Im Laufe der Zeit erschienen Schulen, kulturelle Einrichtungen und Krankenhäuser in ihnen. Heute ist die Alphabetisierungsrate von Chukchi im Land auf der mittleren Ebene.

Gehäuse

Chukchi leben in Wohnraum, genannt Yarangi. Dies ist ein Zelt großer Größen, unregelmäßige polygonale Form. Berühren Sie Yaranga durch den Wildspur, dass das Fell draußen war. Der Gehäusebogen basiert auf 3 Polen, die sich in der Mitte befinden. Steine ​​sind an die Abdeckung und Säulen der Schlacke gebunden, was den Widerstand gegen den Wind gewährleistet. Vom Boden ist Yaranga eng nahe. In der Schlacke befindet sich das Feuer in der Mitte, der von einem Schlitten umgeben ist, der von verschiedenen Zubehör für den Farm beladen ist. In Yaranga leben Chukchi, essen und trinken Sie, schlafen Sie. Eine solche Wohnung ist gut erwärmt, so dass die Bewohner hineingehen. Chukchi wird ihr Gehäuse mit einer dicken Lampe, Holz oder Stein erhitzt, wo und kochen Sie Lebensmittel. Die Küste Chukchi Yaranga unterscheidet sich von dem Gehäuse der Rentierherden dadurch, dass es kein Rauchloch hat.

Berühmte Menschen

Trotz der Tatsache, dass Chukchi die Menschen aus der Zivilisation entfernt ist, gibt es unter ihnen diejenigen, die den Menschen dank ihrer Erfolge und Talente bekannt geworden sind. Der erste Chukchi-Forscher Nikolay Daurkin ist Chukchi. Er erhielt seinen Namen, als er getauft wurde. Daurkin war einer der ersten russischen Fächer, die auf Alaska landeten, mehrere wichtige geografische Entdeckungen des 18. Jahrhunderts machten, als er erster eine detaillierte Karte von Chukotka machte, und erhielt den edlen Titel für seinen Beitrag zur Wissenschaft. Der Name dieser herausragenden Person wurde in Chukotka die Halbinsel genannt.

Kandidat der philologischen Wissenschaften Peter Inenlikia wurde auch in Chukotka geboren. Er studierte die Völker des Nordens und ihrer Kultur, ist der Autor der Bücher über die Forschung auf dem Gebiet der sprachlichen Sprachen der nördlichen Völker Russlands, Alaska und Kanadas.

Eskimos, Hirsch, Pest -, also stellen wir uns Chukotka vor. Und vergeblich, weil es schon nur wenige Leute, die dort auf Hirsche ziehen, dort sind, sind eskimos nur einer der vielen Völker dieses Landes, und sie leben nicht in den Klagtern.

Und wir haben gelernt, wie die Temperatur auf Chukotka ohne Thermometer ermittelt wurde ", erkennen Sie auch am Ende des Artikels.

"Ich beginne mit der Tatsache, dass der Norden eine Person nehmen kann oder von uns selbst abschreckt. Ich denke, alle Nordländer werden bestätigen. Die Person, die hier nicht mag, wird nicht lange bleiben - eine time getestete Tatsache. Derjenige, der nehmen wird, die Region für immer lieben. Wir sagen hier: "Norden zieht an."

Wenn Sie kein hochwertiger Spezialist und der Arbeitgeber selbst nicht einladen, kommen Sie nicht zum äußersten Norden, um sehr schwierig zu arbeiten. Unternehmen brauchen kompetente Menschen mit Erfahrung in der Spezialität (und dies ist am häufigsten Bergbau oder Forstwirtschaft), körperlich und moralisch auf schwierige nördliche Bedingungen vorbereitet.

Eines der beliebtesten Touristenziele hier ist eine Walgasse, auf der vor einigen hundert Jahren magische Riten stattfanden. Trotz des romantischen Namens sieht die Gasse ziemlich bluttrock aus: einen halben Kilometer riesigen Walknochen.

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север
24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север
24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Einheimische, deren Häuser in der Nähe der Walgassen liegen, sagen, dass dieser Ort vor Hunderten von Jahren ein Schamaner für den Wettbewerb von Schamanen war, der wusste, wie man fliegt. Rituelle Riten wurden etwa 200 Jahre in Folge auf dem Gassengebiet durchgeführt. Im 16. Jahrhundert begannen sich hier die stärksten Frost, wem das Stämme aufhörten, den heiligen Platz zu besuchen, was als Ergebnis seit vielen Jahren in den Schatten ging. Heute ist der Wal-Galley jedoch zu einem der beliebtesten Orte für Reisende aus der ganzen Welt geworden, die Mystiker jagen.

Die Walgasse hatte nicht immer so verrückt wie in unserer Zeit. Dieser Ort, der sich für Eskimos auf der Insel Itygor befindet, wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts relativ entdeckt, Wissenschaftler, die von Michail Anatolyevich-Mitgliedern, dem russischen Ethnographen, überwacht wurden.

Die Gasse besteht aus zwei Reihen der Knochen der Grönlandwale, die halb in den Boden eintauchen. Die erste Reihe von 500 Metern - Knochen und die zweite Reihe - zahlreiche Schädel von Walen, die große Größen erreichen: Die Länge von jedem variiert von zwei bis drei Meter breit. Der archäologische Komplex liegt an der Küste, mit dem "Konstruktion" der Gassen verwendeten die Überreste von etwa 60 bis 70 Erwachsenenwalenträger. Es ist erstaunlich, dass unter der Schicht der Kieselsteine, die zwischen den Reihen liegt, eine große Anzahl anderer Walknochen gibt, was bedeutet, dass die Gasse noch mehr entdeckt wird.

Jetzt kann jeder Tourist, der diesen mystischen Ort sehen möchte, ein Ticket arrangieren, dessen Programm eine Routenreise durch die Walgesellschaft beinhaltet.

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Obwohl Chukotka und die USA in der Nähe sind, um von einem Punkt auf einen anderen extrem schwierig zu gelangen. Wenn die Bewohner von Chukchi den Wunsch, nach Amerika zu fliegen, ist es für ihn leichter von Moskau: das heißt, das ganze Land zu erreichen, und wenn möglich mit einem Check in Wladiwostok (der Punkt der Ausgabe eines Visums ist dem autonomen Stadtteil Chukotka am nächsten).

Und auf Chukotka gibt es einen extremen östlichen Punkt von Russland - die Insel Ratmanova. Aber niemand lebt dort.

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Raus von Anadyr, der Hauptstadt des autonomen Okrugs, zum Flughafen - ein faszinierendes Abenteuer: Dafür müssen Sie die Bucht überqueren. Im Sommer kann es auf einem Boot oder einem Lastkahn, im Frühling und Herbst - auf einem Hubschrauber erfolgen. Im Winter ist alles einfacher: Traditionell bewegt sich die Bucht in dickem Eis.

Chukotka ist der einzige Ort in Russland, wo Männer mehr als Frauen sind. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Region aus dem ganzen Land zum Ertrag geht, und die meisten der vorgeschlagenen Berufe sind traditionell männlich.

Gemüse und Früchte sind hier aufgrund der hohen Lieferkosten sehr teuer. Oft in den Geschäften fragen die Leute sie aus dem Verkäufer, Plyukovo: zum Beispiel 3 Kartoffeln für Suppe.

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Mit Eiern und anderen Produkten aus einem großen Land ist die gleiche Geschichte. Darüber hinaus erreichen leider zu den Zielprodukten die bereits verwöhnten bereits verdorbenen.

Ein weiterer Schwierigkeitsgrad beim Kauf von Produkten: Viele Geschäfte arbeiten mit speisen Pausen und erst bis 20 Uhr.

Das Internet ist hier zu teuer: Sie müssen 2 Rubel pro Megabyte bezahlen. Das heißt, den Film online zu sehen, kostet ca. dreitausend Rubel.

Die Stadt ist jedoch den Einwohnern mit kostenlosen öffentlichen Verkehrsmitteln angenehm, und Dörfer sind kostenlose Kinderkinder. Darüber hinaus gibt es keine Warteschlangen in ihnen. Wenn in der Regel eine Familie mit einem kleinen Kind zu Chukotka kommt, wird er sofort dem Kindergarten-Konzern gutgeschrieben.

Nach Angaben der Chukotka-Straßen passiert es, dass er zerlumpte Bären, daher werden die Bewohner selbst empfohlen, besonders nicht zu gehen. Übrigens, das lokale Wissen: Von den Bären ist es unmöglich, wegzulaufen, und sogar mehr so ​​zu schreien, wenn Sie sich treffen - Sie können das Biest von Hiss erschrecken.

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Während der weißen Nächte - von Ende Mai bis Juni - scheint die Sonne fast um die Uhr, nur wenige Stunden, die sich hinter dem Horizont verstecken. Daher, am Wochenende, spazieren ziemlich viele Leute durch die sogenannten Nächte, eher wie am frühen Abend sind wir bekannt.

Und die polare Nacht ist berühmt für die Nordleuchten. In manchen Fällen verursacht jedoch keine solche Bewunderung, wie Besuche: Für indigene Menschen ist dies üblich.

Auf Chukotka isst Canning Fleisch aus China. Sie sind nützlich: Das Produkt ist reich an Eiweiß, Vitaminen und Phosphor.

Eines der erkennbarsten Symbole von Chukotka - Pelicen, der Keeper of the Home Herd. Laut der Legende frisst er einen menschlichen Neid, Ärger, Probleme und schlechte Gedanken, verdauige sie in seinem riesigen Magen und strahlt in der Rückkehr zum Guten und Glück aus. Im Dorf Lavrentievo wurde ein Denkmal für Peliken installiert, und sie sagen, wenn Sie es einen Nabel reiben, können Sie Glück und unkomplizierbar für böse Kräfte werden.

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Relativ kürzlich zogen die Bewohner von Chukotka von den Rentieranschlägen auf persönliche Autos. Aber davor waren die Städte die Verkehrspolizisten, die, um irgendwie arbeiten zu arbeiten, für die Reihenfolge gestoppt wurden.

Es ist jedoch noch bequemer, sich auf einem Hundegurt zu bewegen. Hunde sind dauerhafter und können leise dorthin gehen, wo die Rehe in den Schnee fallen. Für den Schaden werden sie aus dem frühen Alter trainiert: Zum Beispiel lernen wir von Jagdinstinkten.

Es gibt ein solches gefährliches Phänomen wie Yazach - ein plötzlicher Wind, der starke Impulse, deren Schnee vom Boden zerstören und sogar nach Hause zerstören können.

Manchmal in Städten gibt es solche Unterkünfte, die Sie durch den wahren Tunnel durchbrechen müssen, um aus dem Haus zu verlassen.

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Einige indigene Chukchi-Völker leben in Yarangah - Wohnungen von Holzstangen und Tierhäuten - und überhaupt nicht in den Schwimmern, wie wir früher in Witzen gehört haben.

In Chukchi unterwegs, ein zwanzig Nummernsystem statt uns üblich. Es basiert auf der Partitur an den Fingern, die früher für den Handel gebracht wurden. Die Wörter "Fünf" und "Zehn" in der Chukchi-Sprache werden also aus dem Wort "Hand" gebildet, und "zwanzig" hat dieselbe Wurzel wie das Wort "Mann".

Hier sind die Bräuche der Vorfahren: In vielen Häusern können Sie die vererbten Stammesmassen und -kammern sehen. Und die kleinsten Menschen, die hier leben, sind bestrebt, ihre Sprachen der jüngeren Generation zu vermitteln.

Chukchi hat eine Tradition bei der Geburt, nicht nur, um dem Kind den Namen zu geben, sondern auch ein Lied für ihn zu schreiben.

Bonus: Chukotka Temperaturbestimmungsmethode

24 факта о жизни на Чукотке, доказывающих, что Крайний Север — это ни на что не похожий мир Рассказ, ADME, Чукотка, Длиннопост, Крайний Север

Wenn es kein Thermometer im Haus gibt, verwenden Sie diese bewährte Erzeugung, um die Temperatur zu bestimmen. Jeden Morgen, um aufzuwachen und aus dem Fenster auszusehen: Wenn es Schnee warm ist, wenn es kein Schnee gibt - es ist kalt, wenn der Nebel auf der Straße sehr kalt ist, unter minus 40 ° C, während der stärkere der Nebel der kälter ist . © am extremsten Punkt des Seins / Telegramms

Musstest du im äußersten Norden sein? Würden Sie dort dort leben?

eine Quelle

Das echte Territorium, das Oleg Kuvayev in seinem gleichnamigen Roman geschrieben hat, ist hier. Sie ist ohne Breite einer papuenalen Plaque der Zivilisation, ein offenes, hartes, überprüft Sie jeden Tag und jede Stunde, und atemberaubte Ihr Herz einmal und für alle ein und zwingt Sie, über sie nachzudenken, und warten Sie immer wieder auf die Rückkehr ...

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Irgendwo in den Tiefen von Chukotka, an der Grenze von Yakutia, verloren Kamtschatka und Kolyma den schwierigen und wilden Rand, hunderte von Jahren, die von kleinen indigenen nördlichen Völkern - Etern, Chukchi, Koryaks, Yukagira und Eskios, bewohnten sind.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Orte sind so schwer zu erreichen und starr zum Leben, soweit schöner und aufregender Parfüm.

Der Rand der harten Frosts der meisten des Jahres, und alle lebenden Dinge, die sich ausdehnen - Mücken und Mücken in einem kurzen nördlichen Sommer.

Es gibt auch erweiterte Schwierigkeitsgrad-Gebirgszüge mit Tops bis 2000 Metern, und die Bergstäler sind reich an Vegetation, und stürmische kalte nördliche Flüsse zwischen den Clips der Bergketten.

Gebiet. Magadan Region, Yakutia, Kamtschatka und Chukotka
Gebiet. Magadan Region, Yakutia, Kamtschatka und Chukotka

Hier waren Hunderte von Jahren sogar und Chukchi in Rentierhütten, und wuchs ihre zahlreichen Herden eines Heimatwilds, destillierten ihn aus den Winterwäldern am Sommer und zurück.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Aber diesmal möchte ich Ihnen von einem erstaunlichen Treffen mit Chukchi - Rentierzüchtern erzählen, eine große Familie aus der einst großen Brigade des größten Rentiersammlers von Chukotka, mit dem Gespräch, das diesem Treffen folgte, über das Leben und das Leben des Indigenus Population.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Wir waren fast zufällig in diesen Teilen, nachdem wir uns entschieden hatten, von Chukotka auf das Festland zurückzukehren, nicht durch den bereits bekannten Winterer "Arctic", und durch die Olone, die sich an der Grenze von Chukotka, Yakutia, Kamtschatka und Kolyma befindet, und dann auf "Wildnis" 450 - Kilometer Zimnik auf Magadan.

Wenn Sie die Sonnenkämme von Chukotka im Winterer überwinden, durch verlassene Gebirgsaugen, Pässe, zahlreiche Sümpfe, kamen wir ins linke Dorf Slaby.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

In den sowjetischen Zeiten gab es eine meteorologische Station und eine Passage eines der Abteilungen des Rentierkollektivs "Olon". Und vor Beginn des letzten Jahrhunderts gab es einen Parkplatz von Evenovodovodov auf dem Fluss Oloa.

Im Allgemeinen ist der Olya River ein wichtiger Fluss im Leben der indigenen Bevölkerung dieses Gebiets. Daher befinden sich die zahlreichen Sommerweiden von Hirsch, und auf einem ihrer Nebenflüsse befand sich der Kuchen von Chukchi Rentierzüchtern oben im Flow - Kayttyn.

Fluss Olya
Fluss Olya

In der Ulysashka, im ehemaligen Haus der Meteorologischen Station, trugen sie plötzlich die ältere Familie Chukch und einen einsamen alten Mann, der hier hundert Kilometer von Olon zu ihrem einheimischen Fluss zurückkehrte.

Strecken. Erstellen einer verlassenen meteorologischen Station
Strecken. Erstellen einer verlassenen meteorologischen Station

Und nach einer Tasse Tee gibt es mehrere Stunden in Gesprächen über die Geschichte dieser Orte, über die ehemalige Ehre des größten CHUKOTKA RENING-Kollektivfarms "Olon", der seine Aktivitäten in diesen Teilen, über das Leben und das Leben von Modern, führte Chukch und evenov.

Achtung - Hirsch!
Achtung - Hirsch!

Die Geschichte des kollektiven Farms ist gleichzeitig einfach und komplex. Mit der Ankunft der sowjetischen Macht überzeugten die Bolschewikike die Ältesten der Gemeinschaft, sich den kollektiven Farmen anzuschließen, und kollektive Rentierkräuterfarmen wurden im Lager von Evenov und Chukch gebildet. Bis Mitte der fünfziger Jahre wurden sie zu einem großen kollektiven Bauernhof "Owlon" mit einer Basis in Olon, Pass-Basen im Tal von Olya auf dem Gebiet des mehrjährigen Kerns zusammengeschlossen.

In den Spitzenjahren war die Bevölkerung von Hirsch mehr als 35.000 Köpfe, und der kollektive Bauernhof bestand aus 15 Brigaden. Es war der größte kollektive Bauernhof in Chukotka, schrieb in den Zeitungen über ihn, er wurde mit Medaillen der VDNH-Medaillen ausgezeichnet. Aber in der Vergangenheit war schon alles, weit und sowjetisch, nicht mehr übrig.

Whlyca
Whlyca

Nun ist die Gemeinschaft der Rentierhirten kaum mehrere tausend Hirsche gewonnen, der Rest wurde in den 90er Jahren auf Fleisch erzielt, und ein Teil des Home Hirschs wurde von einem Hirsch weggenommen - "Savage", der seine Bevölkerung in den 90er Jahren wiederherstellt hat. Dies ist ein echter Feind von Rentierhirten, der sie gnadenlos ausgerichtet sind. Wenn sich die Herde pro Wildteile befindet, kehrt es nicht mehr zurück. Slawn verursacht noch mehr Schaden als Wolf.

Ein alter KV-Radiosender für die Verbindung zwischen dem Kern und der Familie in der Straße
Ein alter KV-Radiosender für die Verbindung zwischen dem Kern und der Familie in der Straße

Das ganze Jahr über fährt die Gemeinschaft mit einer Herde zwischen den Winter- und Sommerweiden, hunderten von Kilometern zwischen den Parkplätzen. Im Sommer höher in den Bergen, im Winter in FESTOURPROT absteigen. Die gesamte Verbindung mit ihren alten sowjetischen KV-Radiosender mit Dynamo-Maschine sowie Dutzenden von Jahren.

Es gibt jedoch einige Attribute der Zivilisation - Satellitenschüssel und ein kleiner Fernseher mit einem sowjetischen Generator, dessen Alter 30-40 Jahre alt ist.

Sowjetischer Diesel - Generator, zum Führen des TV- und Satellitenempfängers
Sowjetischer Diesel - Generator, zum Führen des TV- und Satellitenempfängers

Zu diesem Zeitpunkt wird die Gemeinschaft der Rentierzüchter jedoch durch Interferenz und Lärm kommunizieren, dass sie nach 1-2 Tagen zum Zeug kommen werden. Dies ist eine ausgezeichnete Nachricht - das Kernrecht auf dem Weg, und wir können Zeit haben, die Gemeinschaft der Rentierzüchter von der ehemaligen kollektiven Farmbrigade auf dem Parkplatz in einem Zusammenbruch der Kilometer vom Zeug zu fangen. Wir hatten großes Glück, nur von Februar, der Abstand zwischen dem Vieh an den Sommerweinen beginnt.

Parken von Alenevodov.
Parken von Alenevodov.

Die Gemeinschaft kümmert sich langsam mit einer großen Anzahl von mehrtägigen Haltestellen. Gleichzeitig wird das Fleisch geerntet, die Skins und die Zelte und Zelte werden freigesetzt, die gebrochenen NARDs und Kibits werden wiederhergestellt.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.
Haut-Dressing und Fleischernte auf dem Parkplatz
Haut-Dressing und Fleischernte auf dem Parkplatz

Für das Leben in einer Brigade - Die Gemeinschaft nutzt keine bekannten großen Jarants und alte Tarpaulin-Armeezelte.

In der Gemeinschaft leben in der Regel mehrere Zelte - Yarang in jedem von ihnen von einem zu mehreren Familien.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Die Lebensweise in den Zelten unterscheidet sich jedoch nicht viel von dem üblichen Gerät von Yarangi - über den er zuvor lesen und hören konnte.

Farbe aus den Häuten von Hirsch, dem Herd - Burzhuyka, dem Tisch, Ort, um Dinge zu lagern. Kinder sind immer noch in den nationalen Kleidern von Hirschhäuten gekleidet, aber Erwachsene sind bereits den leichten Industrieprodukten beigetreten.

Innerhalb des Zeltes - Yarangi.
Innerhalb des Zeltes - Yarangi.

Nun kümmert sich die Brigade mit Frauen und Kindern zusammen. Kinder spielen auf der Hirschhäute auf der Erde, und Erwachsene sitzen um den Tisch.

Obwohl in den sowjetischen Zeiten, um einen kollektiven Bauernhof zu verbießen, lebten Kinder im Internat, und die Eltern sahen nicht sechs Monate lang, während diese auf dem Remote-Overhead waren.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Um die Tundra auf dem Sanitärpfad entlang zu bewegen, werden Hirschs vor Hunderten von Jahren genutzt, in einer Vielzahl von NARTs geerntet.

NARTS sind verschiedene Arten: Für den Transport von Menschen, Ladung, Kinder, Gerichten und anderen Dingen.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Im Gegensatz zu den NENETS und Dolgan, die in der Tundra leben, ist es viel schwieriger, sich hier zu bewegen. Hohe und unberührte Gebirgszüge, Fierotundra und eine große Anzahl von Bergflüssen erfordern eine besondere Beziehung und Annäherung an die Herstellung von Olenih NART. Ja, und sie versagen, sie sind viel öfter. Daher wird es zum Zeitpunkt der langen Höhe immer etwas zu tun.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Um Kinder an solchen rauen Bedingungen zu transportieren, hat Chukchi spezielle NARTS - Kibits, warm und günstig für lange Übergänge zwischen den Parkplätzen.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Hirsch - Für die Community ist es alles. In einem Wort - alles Leben.

Transport. Verpackung. Essen. Herzlich. Kleidung. Produkt.

Alles ist mit ihnen verbunden, und das ganze Leben geht in engem Kontakt mit der Natur.

Zum Zeitpunkt des Parkens ist die Herde Grandsys in einiger Entfernung vom Overhead. Ich habe eine kleine Suche nach dem ausgezeichneten Hirsch. Die Hirten haben ein wichtiges Anliegen, verhindern, dass ein Erscheinungsbild eines Hirsches in der Nähe von Herde ist. Und das Wilde war sehr geschieden, und er ist nicht mehr fehlerhaft, winterhart und kann leicht eine heimelige Herde führen.

Es gibt jedoch einen störungsfreien Weg, um einen Hirsch an einen Fremden anzuziehen - füttert es mit Salz. Es fungiert den störungsfreien und Hirsch buchstäblich buchstäblich auf und verbindet sich mit ihren Glocken, als ob die Burenks im Nordkaukasus.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Aber in der modernen Welt brauchen sogar kleine indigene Menschen Geld. Kaufen Sie Kraftstoff, Produkte, Ausrüstung und vieles mehr. Daher ist die Wirtschaft hier einfach, jährliche Freundlichkeit des Wilds und des Großhandels seines Verkaufs. Oleninschlachtung Saison - Spätherbst und Winter. Dies ist die beste Zeit für den Boden, da das Fleisch nicht verschlechtert wird, und es kann massiv in zahlreiche Artels für gutes Geld passieren. Zuvor war die Zeit der kollektiven Bauernhöfe die geplante Wirtschaft und der Umsatz wurde zentralisiert - jetzt schwieriger. Die Rentierherden der Eröffnung von Winterlern warten also, wenn Händler Waren kaufen werden ...

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Aber die Community geht - morgen wieder auf der Straße, am nächsten Tag ihres gewöhnlichen Lebens, den ihre Vorfahren hunderte von Jahren lebten, und die sie bereits im XXI-Jahrhundert leben.

Как живут чукчи - оленеводы? Один день из жизни общины на Чукотке.

Die nördlichste Gegend des Fernen Ostens ist der autonome Tschukotka-Bezirk. Es gibt mehrere indigene Völker auf seinem Territorium, die zum Millennium zurückkamen. Vor allem in Chukchotka Chukchi selbst - etwa 15 Tausend. Für lange Zeit wurden sie in der Halbinsel nominiert, weidete Hirsch, jagte Wale und lebten in Yarangi.

Nun sind viele Rentierherden und Jäger von Arbeitern in Wohn- und Dienstprogramme geworden, und Yarangi und Kajaks wechselten mit Heizung in gewöhnliche Häuser.

Gurken 600 Rubel pro Kilogramm und ein Dutzend Eier für 200 sind moderne Verbraucherrealitäten von abgelegenen Gebieten von Chukotka. Die volle Produktion ist geschlossen, da sie nicht in den Kapitalismus passt, und die Gewinnung von Wildbreth Ähnliche Geschichte - Mit der Reparatur einer Wohnstiftung: Bauunternehmen sind für Reparaturverträge unrentabel, da der Anteil des Löwen an Schätzungen die Kosten für das Transport von Materialien und Off-Road-Arbeitern ist. Die Jugend, die aus dem Dorf verlässt, und ernsthafte Gesundheitsprobleme - das sowjetische System brach zusammen, und das neue Sinn wurde nicht erstellt.

Chukchi-Vorfahren erschienen vor unserer Zeit in der Tundra. Vermutlich kamen sie aus dem Territorium von Kamtschatka und der derzeitigen Magadan-Region, dann bewegten sich die Chukotka-Halbinsel in Richtung Beringstraße und hielt dort an.

Angesichts von Eskimos verabschiedete Chukchi ihre Fischerei der Morzoratel, die anschließend sie von der Halbinsel Chukotka kam. Über die Wende der Millennia lernte Chukchi aus den Nomaden der Tungus-Gruppe - Evenov und Yukagirov.

"Jetzt in die Kuhwehungen von Chukotka Rentier Büscheln, ist nicht einfacher als in der Zeit der Tana des Bograz (der berühmte russische Ethnograph, der Anfang des 20. Jahrhunderts das Leben von Chukchi beschrieben hat).

In Anadyr, und dann zu den nationalen Siedlungen können Sie mit dem Flugzeug fliegen. Aber dann ist es sehr schwierig, zum richtigen Zeitraum von dem Dorf zu der spezifischen Rentierzuchtbrigade zu kommen ", erklärt Puya. Überlagende Feiglinge bewegen sich ständig und langen Entfernungen. Straßen, um an die Orte ihrer Parkplätze zu gelangen, gibt es nein: Um sich um die verfolgten All-Terrain-Fahrzeuge oder Schneematten, manchmal auf Hirsch- und Hundeschlitten zu bringen. Darüber hinaus beobachten Rentierhirte strikt die Dauer des Schwingens, die Zeit ihrer Rituale und Feiertage.

Vladimir Puya.

Die erbliche Openevode Puya besteht darauf, dass Rentierherden eine "Visitenkarte" der Region und der indigenen Menschen ist. Aber jetzt lebt Chukchi grundsätzlich wie zuvor: Abstürze und Traditionen gehen zum Hintergrund, und das typische Leben der abgelegenen Regionen Russlands kommt, um sie zu ersetzen.

"Unsere Kultur litt in den 70er Jahren erheblich, als die Behörden, als die Behörden anlegten, in jedem Dorf teuer, Mittelschulen mit einem kompletten Satz von Lehrern zu unterstützen", sagt Puya. - in Bezirkszentren, Bauschulen. Sie wurden nicht zu städtischen Institutionen gezählt, aber in ländlichen Schulen sind Gehälter in ländlichen Schulen doppelt so hoch. Ich selbst studierte an einer solchen Schule, die Qualität der Bildung war sehr hoch. Aber die Kinder lehnte sich aus dem Leben in Tundra und Primorye: Wir wurden nur in den Sommerferien nach Hause zurückgekehrt. Und deshalb verloren integrierte, kulturelle Entwicklung. Es gab keine nationale Ausbildung im Internat, auch Chukchi wurde nicht immer beigebracht. Anscheinend entschieden die Behörden, dass Chukchi-Sowjetebene, und unsere Kultur, die wir für nichts wissen. "

Leben von DeerRevodov.

Die Geographie von Chukchi-Unterkünften hing zuerst von der Bewegung von Wildhirsch ab. Die Leute winterhart im Süden von Chukotka, und im Sommer verließen sie die Hitze und den Norden in den Norden, an den Ufer des Eisozeans. Die Menschen in Rentierhirten lebten vom generischen System. Sie ließen sich auf Seen und Flüssen niederten. Chukchi wohnt in Yarangi. Winter Yaranga, der von Hirschhäuten genäht wurde, streckte sich auf einem Holzrahmen. Schnee von unter ihr wurde auf den Boden gereinigt. Der Boden war mit Zweigen bedeckt, die in zwei Schichten gelegt wurden. In der Ecke wurde ein Eisenherd mit einem Rohr installiert. Wir schliefen in den Kühlen von Tierhäuten ein.

Aber die sowjetische Macht, die in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts nach Chukotka kam, war mit der "unkontrollierten" Bewegung von Menschen unzufrieden. Die einheimischen Menschen gaben an, wo er eine neue - halbstationäre - Wohnung aufbauen sollte. Dies wurde für den Bequemlichkeit des Frachttransports auf dem Seeweg durchgeführt. In gleicher Weise kamen sie auch mit Überbörsen. Gleichzeitig sind neue Arbeitsplätze für indigene Menschen entstanden, und Krankenhäuser, Schulen, Kulturhäuser erschienen in den Siedlungen. Chukchi lehrte das Schreiben. Und die Rentierhirten lebten selbst fast besser als alle anderen Chukchi - bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Jetzt senden die Einwohner von Konercino Briefe an die Post, kaufen in zwei Geschäften ("Nord" und "Katyusha"), rufen Sie "auf dem Festland" aus dem einzigen Dorf stationärem Telefon an, manchmal gehen Sie in den örtlichen Kulturklub, verwenden Sie die medizinische Ambulante. Wohnhäuser des Dorfes sind jedoch in Notfallzustand und Kapitalreparaturen unterliegen jedoch nicht. "Erstens weisen wir nicht viel Geld zu, zweitens, aufgrund des komplexen Transportschemas, ist es schwierig, Materialien zum Dorf zu liefern", sagte der Leiter der Abrechnung Alexander Soilnikov vor einigen Jahren. Nach ihm, wenn früher die Hügel in Konergino öffentliche Dienstprogramme repariert, haben sie jetzt weder Baustoffe oder Arbeitskräfte. "Um Baustoffe an das Dorf zu liefern, ist teuer, der Auftragnehmer verbringt etwa die Hälfte der zugewiesenen Fonds bei den Transportkosten. Bauer weigern sich, sie sind unrentabel, um mit uns zusammenzuarbeiten ", beschwerte er sich.

Etwa 330 Menschen leben in Kongin. Von diesen, etwa 70 Kinder: Die meisten lernen in der Schule. In Wohn- und Gemeinschaftsdienstleistungen, fünfzig Einheimischen, und in der Schule - sind zusammen mit einem Kindergarten, 20 Pädagogen, Lehrer, Kindermädchen und Reinigungsreiniger. Die Jugend in Konercino ist nicht verzögert: Schulabsolventen reisen herum, um an anderen Orten zu studieren und zu arbeiten. Der depressive Zustand des Dorfes verdeutlicht die Situation mit der traditionellen Fischerei, für die die Conergine berühmt waren.

"Meerjagdfischerei haben wir nein. Nach den kapitalistischen Regeln ist es nicht rentabel ", sagt Puya. - Beverifers geschlossen, und Pelzfischerei schnell vergessen. In den 90er Jahren brach die Herstellung des Fell in Konergino zusammen. " Nur Rentierherden blieben: In den sowjetischen Zeiten bis zur Mitte von Null, während Roman Abramovich in der Post des Gouverneurs der Chukotka Ao blieb, war es hier erfolgreich.

51 Rentierzüchter arbeiten in KONERGINO, von denen 34 in der Tundra in Brigaden sind. Laut FUI sind REVENGE-Umsatzerlöse extrem niedrig. "Dies ist eine unrentable Industrie, es gibt nicht genug Geld für das Gehalt. Der Staat deckt das Mangel an Geldern ab, damit das Gehalt höher als das Minimum des Lebensunterhalts ist, er entspricht 13 Tausend. Die Rentier-Herding-Wirtschaft, die aus den Mitarbeitern besteht, zahlt sie etwa 12,5 Tausend. Der Staat zahlt sich auf 20 Tausend, so dass die Rentierherden nicht mit dem Hunger sterben ", klagt der Puya.

In der Frage, warum es unmöglich ist, mehr zu zahlen, reagiert Pue, dass die Kosten der Wendenproduktion in verschiedenen Farmen von 500 bis 700 Rubel pro Kilogramm variieren. Und die Großhandelspreise für Rindfleisch und Schweinefleisch, die von "vom Festland" entnommen werden, beginnen von 200 Rubel. Verkauf von Fleisch auf 800-900 Rubel Chukchi kann und müssen den Preis auf dem Niveau von 300 Rubel - bei einem Verlust festlegen. "In der kapitalistischen Entwicklung dieser Branche gibt es keinen Punkt, sagt Puya. - Aber das ist das letzte, was in nationalen Dörfern übrig ist. "

Evgeny Kaipanau, 36-jähriger Chukchi, geboren in Lorino in der Familie der angesehensten Kitoboy. Lorino (in Chukchi - "Liauren") übersetzt von Chukotka als "fand wird". Die Siedlung steht am Ufer der Mishgmens Lippe von Beringmeer. Ein paar hundert Kilometer sind die amerikanischen Inseln von Kruzenshtern und St. Lawrence. Alaska ist auch sehr nahe. Aber vor Anadyr fliegen die Flugzeuge alle zwei Wochen - und auch wenn das Wetter gut ist. Lorino ist mit Nord-Hits bedeckt, so dass es mehr windlose Tage gibt als in benachbarten Dörfern. Trotz der relativ guten Witterungsbedingungen in den 90er Jahren lehnen fast alle russischen Einwohner von Lorino ab, und seitdem lebt nur Chukchi dort - ungefähr 1.500 Menschen.

Häuser in Lorino sind die geschwollenen Holzstrukturen mit Sklavenwänden und verblassten Farben. In der Mitte des Dorfes gibt es mehrere Cottages, die von türkischen Arbeitern gebaut wurden - hitzeisolierte Gebäude mit kaltem Wasser, das als Privileg in Lorin betrachtet wird (wenn es kaltes Wasser in herkömmlichen Rohren verwendet wird, froht es im Winter). Warmwasser in der gesamten Siedlung ist da, da der lokale Kesselraum das ganze Jahr über arbeitet. Es gibt jedoch keine Krankenhäuser und Polyclinics hier - seit mehreren Jahren von Menschen, die von sanitärer Luftfahrt oder an allen Geländefahrzeugen zur medizinischen Versorgung gesendet wurden.

Lorino ist bekannt für Morzochchain-Fischerei. Im Jahr 2008 nicht vergeblich, der Dokumentarfilm "Kitoboby", der einen Preis von Teffi erhielt. Die Jagd für das Meerestier für Einheimische ist immer noch ein wichtiger Beruf. Kitobi füttert nicht nur die Familie oder verdient Geld, miete Fleisch in die örtliche Gemeinde Zverbokov, - sie werden auch die Traditionen der Vorfahren geehrt.

Kaipanau wusste seit der Kindheit, wie man Walross, Fish and Wal tötet, in der Tundra gehen. Aber nach der Schule ging er nach Anadyr, um den Künstler zuerst zu lernen, und dann auf den Choreografin. Bis 2005 lebte er in Lorino häufig auf Tour nach Anadyr oder Moskau, um mit nationalen Ensembles zu sprechen. Aufgrund der ständigen Anschlüsse entschied sich die Änderung des Klimas und der Flüge Kaipanau, endlich nach Moskau zu ziehen. Dort heiratete er seine Tochter - neun Monate. "Ich bemühe mich, deine Kreativität und Kultur zu setzen", sagt Evgeny. "Obwohl sie ihr viel schien, vor allem, als sie herausfand, in welche Bedingungen meine Leute leben." Ich und Tochter impfen Traditionen und Bräuche, zum Beispiel zeigen nationale Kleidung. Ich möchte, dass sie weiß, dass sie erbliche Chukchi ist. "

Eugene erscheint jetzt selten auf Chukotka: Touren und repräsentiert die Kultur von Chukchi zusammen mit seinem Nomadensemble. In dem Ethnopark in der Nähe von Moskau, der ethnopark "Nomad", wo Kaipanau arbeitet, führt er thematische Ausflüge durch und zeigt die Dokumentarfilme über Chukotka, darunter Vladimir Pui.

Aber das Leben in der Ferne von seiner Heimat hindert ihn nicht daran, dass er viele Dinge in Lorino findet: Seine Mutter blieb dort, sie arbeitet in der Stadtverwaltung. Er ist also zuversichtlich, dass sich die Jugend auf diese Traditionen erstreckt, die sich in den restlichen Regionen des Landes verlieren. "Kultur, Sprache, Jagdfähigkeit. Jugend in Chukotka, einschließlich junger Menschen und aus unserem Dorf, lernt, Wale zu extrahieren. Wir haben Menschen ständig mit diesem Leben ", sagt Kaipanau.

In der Sommersaison jagte Chukchi Wale und Walrus, im Winter - auf Siegel. Mit Harpunov, Messer und Kopien gehalten. Wal und Walrus kamen alle zusammen und Siegel - eins. Chukchi erwischte Fische mit Netzen aus Wal- und Hirsch-Sehnen- oder Ledergürtel, Saccines und Rivy. Im Winter - im Loch, im Sommer - vom Ufer oder mit Kajaks. Außerdem, vor Beginn des 19. Jahrhunderts, mit einem Bogen, Kopien und Fallen auf Bären und Wölfen, Rammen und Salzen, Wölfen, Füchsen und Sands. Wasservögel zum Spiel wurde von einer gewalttätigen Waffe (Schmerz) und Darts mit einer Wurfplatte getötet. Von der zweiten Hälfte des XIX-Jahrhunderts begannen die Waffen zu benutzen, und dann - Schusswalzenwalzenwaffen.

Produkte, die aus dem Festland entnommen werden, stehen im Dorf großes Geld. "Goldene Eier werden von 200 Rubel gebracht. Ich bin im Allgemeinen über Trauben still, "fügt Kaipanau hinzu. Die Preise spiegeln die traurige sozioökonomische Situation in Lorino wider. Orte, an denen Sie Professionalität und Universitätsfähigkeiten zeigen können, in der Siedlung gibt es wenig. "Aber die Position der Menschen im Prinzip ist normal, - den Gesprächspartner sofort klarer. "Nach der Ankunft von Abramovich (von 2001 bis 2008), wurde es viel besser: Es gab mehr Arbeitsplätze, die zu Hause wieder aufgebaut wurden, etablierten die Feldsher-Geburtshilfe." Kaipanau erinnert sich daran, wie sein vertrauter Kitobi "ankam, die Motorboote kostenlos aufgenommen und den Gouverneur verlassen hat." "Jetzt lebe und genieße es", sagt er. Die Bundesbehörden helfen laut ihm auch, Chukcham, aber nicht sehr aktiv.

Kaipanau hat einen Traum. Er möchte auf Chukotka pädagogische ethnische Zentren schaffen, in denen indigene Völker ihre Kultur wiedererkennen könnten: Kajaks bauen, und Yarangi, sticken, singen, tanzen.

"In einem Ethnopark betrachten viele Besucher Chukchi mit einem ungerokontierten und rückständigen Menschen. Sie glauben, sie waschen sich nicht und sagen ständig ". Ich erkläre sogar manchmal, dass ich kein echter Chukch bin. Aber wir sind echte Leute. "

Jeden Morgen ist ein 45-jähriger Einwohner des Dorfes Lareniki Natalia (gebeten, ihren Nachnamen nicht anzuzeigen) um 8 Uhr morgens aufwacht, um in eine örtliche Schule zu gehen. Sie ist Wäscherei und ein technischer Arbeiter.

Lyrenics, in denen Natalya 28 Jahre lang lebt, befinden sich in der Andachter Stadtteil Chukotka am Ufer des BERERMENSE. Die erste Eskimo-Siedlung hier erschien vor etwa dreitausend Jahren, und die Rückstände des Wohnraums der alten Menschen finden immer noch den Rest des Dorfes in der Nähe des Dorfes. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts trat Chukchi den indigenen Bewohnern bei. Daher gibt es die Namen des Dorfes zwei: Mit dem Ektossky wird es als "Sun Valley" übersetzt, sondern von Chukotka - "steiniger Bereich".

Die Flieder sind von Hügeln umgeben und bringen es schwierig, hierher zu kommen, vor allem im Winter - nur ein Schneemobil oder Hubschrauber. Vom Frühling bis Herbst kommen Seeschiffen hierher. Von oben aus sieht das Dorf aus wie eine Kiste mit mehrfarbigen Bonbons: Grüne, blaue und rote Hütten, Gebäudeverwaltung, Post, Kindergarten und Ambulante. Zuvor gab es viele heruntergekommene Holzhäuser in den Fliedern, aber viel hat sich verändert, sagt Natalia mit der Ankunft von Abramovich. "Mein Mann und ich lebten vorher im Haus mit der Ofenheizung, ich musste das Geschirr auf der Straße waschen. Dann fiel Valera mit Tuberkulose krank, und sein an der Andenken angehöriger Arzt half uns, ein neues Häuschen für unsere Krankheit zu singen. Jetzt haben wir eine Renovierung. "

Kleidung und Essen

Chukchi-Männer traten die Küchenzeile von Double Hirsch-Skins und derselben Hose. Turta aus dem Camus mit den Sohlen der Nerpure-Haut wurden sie an Chii-Dog-Skins-Strümpfen angezogen. Die Kappe des doppelten Kitzs wurde vorne mit einem langhaarigen Wolverine-Fell gekämpft, das von der Atmung einer Person nicht tödlich ist, mit welchem ​​Frost, und die Fellhandschuhe wurden an den rohen Riemen getragen, die in die Ärmel gezogen wurden. Der Shepherd war wie in einem Safedre. Kleidung an Frauen fielen in den Körper, unter den Knien, dass es gebunden war und etwas wie Hosen bildete. Sie legen es über ihren Kopf. Auf der Frau trugen ein breites Pelz-Hemd mit Kapuze, das ihre besonderen Anlässe wie Feiertage oder Schwelkels angelegt wurde.

Der Shepherd musste immer um das Vieh von Hirsch kümmern, sodass die Viehstangen und Familien im Sommer als Vegetarier gefüttert wurden, und wenn der Rehe gegessen hat, dann bis zu Hörnern bis hin zu Hörnern und Hufe. Das Fleisch bevorzugt gekocht, aber oft aß und roh: Sie hatte einfach keine Zeit zum Kochen in der Herde. Der niedergelassene Chukchi wurde von Fleisch von Walrus gespeist, das zuvor in großen Mengen getötet wurde.

Wie wohnen Sie in Fliedern?

Nach Natalia - OK. Die arbeitslosen im Dorf ist jetzt ca. 30 Personen. Im Sommer sammeln sie Pilze und Beeren, und im Winter fangen sie den Fisch, den sie verkaufen oder in andere Produkte ändern. Natalias Ehemann erhält eine Rente von 15.700 Rubel, während das Minimum der Subsistenz hier 15.000 beträgt. "Ich werde ohne Teilzeit arbeiten, diesen Monat bekomme ich ungefähr 30.000. Wir sind zweifellos lebendig, aber etwas, das ich nicht fühle, dass das Gehalt nicht erhebt" - Macht eine Frau und erinnert sich an die Gurken, die in der Flieder für 600 Rubel pro Kilogramm geliefert werden.

Kuppel

Natalias Schwester arbeitet an der Uhrenmethode auf der "Dome". Dies ist eine verantwortungslose Kaution, einer der größten im Fernen Osten, 450 km von Anadyr entfernt. Seit 2011 besitzt ein 100% iger Anteil an der Kuppel das kanadische Unternehmen Kinross Gold (unsere nicht zu einem solchen kleinen).

"Die Schwester arbeitete früher das Dienstmädchen, und gibt nun die Masken der Bergleute, die in die Minen absteigen. Sie haben dort ein Fitnessstudio und das Billardraum! Sie zahlen in Rubel (das durchschnittliche Gehalt auf den "Dome" 50.000 Rubel - DV) wird auf eine Bankkarte übertragen ", sagt Natalia.

Eine Frau kennt ein wenig über Bergbau, Gehalt und Investitionen in die Region, aber oft wiederholt sich: "" Dome "hilft uns." Tatsache ist, dass das kanadische Unternehmen, das das Feld besitzt, im Jahr 2009 einen Sozialentwicklungsfonds erstellt hat, er hat Geld für sozial bedeutende Projekte zugewiesen. Mindestens ein Drittel des Budgets unterstützt die indigenen kleinen Völker des autonomen Okrugs. Zum Beispiel hat der "Dome" geholfen, das Chukchi-Sprachwörterbuch, eröffnete Kurse der indigenen Sprachen und in Flieder für 65 Kinder und einen Garten für 32 zu veröffentlichen.

"Meine Valera erhielt auch einen Zuschuss", sagt Natalia. - Vor zwei Jahren gab es "Dome" 1,5 Millionen Rubel für einen riesigen 20-Tonnen-Gefrierschrank. Immerhin wird das Kitobi-Tier Fleischverletzung erzielt. Und jetzt spart diese Kamera. Für das verbleibende Geld kaufte der Ehemann mit Kollegen Werkzeuge für den Bau von Kajaks. "

Natalia, Chukchi und ein erblicher Rentier Glode glauben, dass nationale Kultur jetzt wiederbelebt wird. Es sagt, dass jeder Dienstag und Freitag im örtlichen ländlichen Club Proben des Ensembles "Northern Light" hielt; Kurse von Chukotka und anderen Sprachen (jedoch im Bezirkszentrum - Anadyr) sind offen; Wettbewerbe wie der Gouverneur-Tasse oder Regatta in der Barents. "Und in diesem Jahr wird unser Ensemble zum Grand Event eingeladen - das internationale Festival! Fünf Leute werden zum Tanzprogramm fliegen. Es wird alles auf Alaska sein, das Flug und Unterkunft zahlen wird ", sagt Frau. Sie gibt zu, dass der russische Staat die nationale Kultur unterstützt, aber die "Kuppel", die sie häufiger erwähnt. Die inländische Fundament, die mit der Finanzierung der Völker von Chukotka, Natalia, tätig wäre, weiß nicht.

Eine weitere Schlüsselfrage ist die Gesundheitsfürsorge. Der Vertreter des Verbandes der kleinen indigenen Völker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens (AMCNS und dem ARF-Ausschuss) von Nina Weisalov, sagt in Chukotka, wie in anderen nördlichen Regionen. Nach den verfügbaren Informationen schließen die nationalen Dörfer jedoch die Tubmedispeurer. Viele Krebs. Das bestehende Gesundheitssystem sorgte für die Identifizierung, Beobachtung und Behandlung von Patienten aus kleinen Völkern, die gesetzlich verankert waren. Leider funktioniert ein solches System heute nicht. Bei der Frage der Schließung von Tubidise-Angelegenheiten reagieren die Behörden nicht, sondern berichten nur, dass Krankenhäuser, medizinische Ambulante und medizinische und geburtshilfliche Gegenstände in allen Bereichen und der Stadt Chukotka aufbewahrt wurden.

In der russischen Gesellschaft gibt es ein Stereotyp: Die Leute von Chukchi schneiden nach dem "Weißen Mann" auf das Territorium von Chukotka - das heißt von Anfang des letzten Jahrhunderts. Chukchi verwendete nie Alkohol, in ihrem Körper wird nicht von einem Enzymspalten alkohol produziert - und deshalb ist der Effekt von Alkohol auf ihre Gesundheit sauerlicher als andere Völker. Aber nach Evgenia Kaipanau ist das Problem des Problems zu viel zu hören. "Mit Alkohol [in Chukchi], alles, wie anderswo. Aber sie trinken weniger als irgendwo anders ", sagt er. Zur gleichen Zeit, sagt Kaipanau, Chukchi hatte nicht wirklich ein Enzym, das Alkohol spaltete. "Nun, obwohl das Enzym entwickelt hat, trinken die Menschen sowieso nicht, da Legenden gefunden werden", fasst Cucca zusammen.

Die Ansicht von Kaipanau unterstützt den Arzt der medizinischen Wissenschaften Gnicp Irina Nerjorovskaya, einem der Autoren des Berichts "Mortalität und der Anteil derjenigen, die in einem kostenpflichtigen Alter aus den Ursachen starben, die mit Alkohol (Drogen), ihnen verbunden sind, und IBC Alle Verstorbenen im Alter von 15-72 Jahren. " Laut Rosstat ist das Dokument in dem Dokument angegeben, die höchste Mortalitätsrate an den mit Alkohol verbundenen Ursachen ist in der Tat in den Chukchi AO - 268 Personen pro 100 Tausend. Diese Daten betonen jedoch die Eingeborenen, gehören zur gesamten Bevölkerung des Bezirks. "Ja, die indigene Bevölkerung dieser Territorien - Chukchi, aber nicht nur leben sie dort", erklärt sie. Darüber hinaus steht Chukotka nach Nerbogo in allen sterblichen Sterblichkeitsraten, die höher sind als die verbleibenden Regionen - und dies ist nicht nur die Alkoholsterblichkeit, sondern auch andere äußere Gründe. "Um zu sagen, dass genau Chukchi genau aus Alkohol starb, ist es unmöglich, dies ist das System. Erstens, wenn Menschen nicht die Todesursache, die mit Alkohol im Tod ihres verstorbenen Verwandten in Verbindung stehen, nicht zeigen wollen, wird er nicht ausgestellt. Zweitens tritt zu Hause die überwältigende Anzahl von Todesfällen auf. Dort sind Todeszertifikate oft mit einem Bezirksarzt oder sogar Sanitäter gefüllt, da in den Dokumenten andere Gründe in den Dokumenten angegeben werden können - es ist einfacher zu schreiben "

Schließlich ist ein weiteres ernsthaftes Problem der Region, laut Wisalova, das Verhältnis von Industrieunternehmen mit einer indigenen lokalen Bevölkerung. "Die Leute kommen als Eroberer, stören die Welt und den Frieden der Einheimischen. Ich denke, dass es eine Verordnung über das Zusammenspiel von Unternehmen und Völker geben muss ", sagt sie.

Sprache und Religion.

Chukchi, das in der Tundra lebt, nannte sich "Chavchu" (Hirsch). Diejenigen, die am Ufer lebten - "Ankalyn" (Pomor). Es gibt eine allgemeine Selbstgröße der Menschen - Looravetlan (echte Person), aber es passt nicht. Vor 50 Jahren sprachen ca. 11.000 Menschen in Chukchi-Sprache. Jetzt wird ihre Zahl jedes Jahr reduziert. Der Grund ist einfach: In den sowjetischen Zeiten erschienen das Schreiben und die Schule, aber gleichzeitig fand die Politik der Zerstörung des gesamten Nationalmanns statt. Die Trennung von Eltern und dem Leben in Bordschulen zwang Chukotka-Kinder weniger und weniger, ihre Muttersprache kennenzulernen.

Chukchi hat lange angenommen, dass die Welt in Obermaterial, mittel und niedriger unterteilt ist. Zur gleichen Zeit, die die Oberwelt ("bewölkte Erde") von den "Oberlen Menschen" (in Chukchi-Gyrgarmkyn), oder die "Volksleute" (Raryn-Ramkyn), und die Oberste Gottheit von Chukchi spielt keine ernsthafte Rolle. Chukchi glaubte, dass ihre Seele unsterblich war, an der Reinkarnation glaubte, sie waren mit Schamanismus üblich. Die Schamanen könnten sowohl Männer als auch Frauen sein, aber die Schamanen des "transformierten Geschlechts" wurden insbesondere in Chukchi-Männern als besonders stark angesehen, die die Besitzer verbrachten, und Frauen, die von Kleidern, Klassen und männlichen Gewohnheiten angenommen wurden.

Alle Schlussfolgerungen werden sich Zeit und Chukchi selbst nehmen.

Wenn Sie denken, dass Sie in keiner komfortablen Umgebung leben, erinnern Sie sich an die Rentierherden des Fernen Nordens. Sie führen einen nomadischen Lebensstil, live in Yarangi, streckt die extreme Kälte stabil, bereiten Lebensmittel auf das Feuer und essen Rohfisch. Manchmal werden Urbanists interessant, wie diese Menschen überleben, Kinder bringen und Haushaltsprobleme lösen, die manchmal sogar in zivilisierten Bedingungen an einem Sackgasse eingesetzt werden können. Wir fanden dabei ausführlich und sind bereit, mit Ihnen einige interessante Fakten zu teilen.

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Olenevod in warmer Böde

Wo die nördlichen Völker leben

Die Rentierhirten führen einen nomadischen Lebensstil, sie ziehen ständig von Ort zu Ort und suchten nach Weiden für Rehe. Daher ist das Gehäuse für einen nomadischen Lebensstil angepasst. Komi, Khanty, Nenets, Enzi leben in den Plotern und Chukchi, Koryaki, Evenks, Yukagira in Yarangi. Diese Wohnungen haben viel gemeinsam und unterscheiden sich nur in der Form: Chum dreieckig und hoch, und Yaranga ist abgerundet und mehr Squat. Und die Pest und der YARGI ist in der Tat, in der Zelte, die leicht installiert sind, installiert und auch leicht von Ort zu Ort übertragen werden. Sie bestehen aus langen geraden Protokollen, mit Plane und warmer Haut aufgetaut. Lassen Sie in der Kuppel das Loch, durch das der Rauch aus dem Herdblätter verlässt. Eingang zur Wohnung, der die Haut beherrscht.

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Northern Hirsch - das ist das Leben der Völker des Fernen Nordens

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Hund rettet von frost dicken Undercoil

Pest, Yarangi: Was ist drin?

Das Herz der nördlichen Wohnung ist ein Herd, der zum Heizen von Luft und zum Kochen verwendet wird. Die Temperatur in der Pest fällt nicht unter 15-20 Grad Celsius. Im Sommer ist der Boden mit Matten und im Winter Hirschhäute bedeckt. Der Raum beleuchtet durch eine Fettlampe, die ausreichend Wärme und Licht gibt. Hier gibt es keine Möbel, außer dass der niedrigste Tisch, ja Shop. Reininging und ihre Familien schlafen an den Häuten, die über Nacht ausgelegt sind, und am Morgen werden sie an der Seite entfernt.

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Bewohner des fernen Nordens neben Chum

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Bett von Hirschhäuten

Was isst Olenevoda?

Nenets haben besondere Vorlieben in Lebensmitteln. Sie füttern, hauptsächlich Fische und Hirsche. Fisch kocht, braten, braten, gebacken, gebacken, streift von ihr zubereiten. Fleisch wird in Käse und thermisch verarbeitete Form gegessen. Wenn der Hirsche verstopft ist, trinken sie frisches Blut, füllen den Körper mit fehlenden Vitaminen und Mikroelementen. Milch in Lebensmitteln verwenden nicht sowie gekochte Gerichte. Viele Gerichte essen ohne Salz. Trinken Sie sehr heißen Tee.

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Das Innere von Yarangi, typisch für die Bezirke des Nordens

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Sani, an dem Rentierzüchter ihre einfache Skarb transportieren

Wie man Nortlern waschen

Es dauert fast vier Stunden zum Schmelzen von Schnee und erhitzt, und in der Tundra ist es in der Tundra sehr schwierig, da lokale Vegetation durch seltene kaly Zwergbäume dargestellt wird. Der Kraftstoff reicht aus, nur um die Luft in Yange zu erwärmen und Tee zu kochen. Daher im Winter die Rentierkräuter "waschen" eine sehr exotische Weise: Sie sitzen am Feuer und reiben die Haut mit einem Hirsch oder Siegel mit Fett, und wenn es mit Schlamm schmilzt und mischt, entfernen Sie es mit speziellen Knochenabschabern.

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Indigene Völker des Nordens in traditioneller Kleidung

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Im äußersten Norden kann nicht ohne vierbeinige Assistenten verzichten

Wie geht es in der Toilette im Norden?

Es gibt keine Toiletten für ferne kalte Tundra. Sie bewältigen mit dem Bedürfnis auf der Straße, graben im Boden oder im Schnee ein kleines Loch. Lange warme Malitsa, aus Hirschhäuten genäht, schützt die Beine und andere bloße Teile des Körpers aus Eiswind und Frost perfekt. Bevor die Leute über das Loch sitzen, schauen die Menschen sorgfältig um: Gibt es in der Nähe von Hirsch. Die armen Tiere fehlen Salze, also essen sie mit Gier gelbem Schnee. Am häufigsten laufen sie auf Schnee "Delikatesse", und wenn Sie sie nicht einen lauten Schrei fährt, können Sie leicht eine Person mit Beinen niederreißen.

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Wenn die Völker des Nordens mit dem Bedürfnis in der Tundra umgehen, haben keine Raubtiere Angst und Rehe

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Tiere fehlen Salze und sie haben mit Gier gelbem Schnee gegessen

Wie geben Kinder die Geburt?

Ren von Rentierhirten birst zu Hause, bewältigen ohne Ärzte und Hebammen. Während der Geburt helfen sie den nächsten Angehörigen. Ehemänner zu diesem Zeitpunkt werden im Fokus im Fokus aufrechterhalten, Schneeschnee, sorgen für sieben Stoffe und Fellreserven. Im Mutterschaftskrankenhaus läuft eine Frau nur, wenn sich Kochish neben der üblichen Siedlung befindet. Bei schweren Geburten in der Tundra kann ein Arzt zum Hubschrauber fliegen, der falls nötig das weibliche in das medizinische Zentrum nimmt.

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Ehefrauen von Rentierhirten birgt Häuser, weg von der Zivilisation

Как оленеводы Крайнего Севера выживают без душа, туалета и прочих благ цивилизации

Diese Frau lebte in der Gegend des fernen Nordens ganz Norden

Ren von Rentierhirten birst so oft, wie sie die Göttin der wichtigsten Frauen, die Herrin von Yarangi und der Schirmherrschaft von Maja-Hündchen schicken. Anstelle von Windeln für Neugeborene verwenden Kinder eine besondere Art von Moos. Wenn die Hölle geboren ist, wird das Kind geboren, die Rentierherden sagen, dass die toten Vorfahren für dieses Licht nicht erlaubt sind, den sie den Übergang in die Welt des Lebens sehen.

Wie man von Krankheiten behandelt wird

Wenn jemand aus dem Haushalt krank ist, eilen sich die Bewohner der Tundra nicht in das Krankenhaus. Die nächste medizinische Einrichtung, mindestens 100-150 Kilometer, also bevorzugten sie lieber mit heißem Tee und Kräutertinkturen. Furuncools Sie behandeln die Kompressionen aus Rohwirden Kurdyuk, wobei Wellen mit Wellen einen Hasen- oder Eichhörnchenröckchen auftragen, mit ulzerativer Stomatitis, schmieren die Schleimhäute der bärischen Galle, kranke Ohren werden mit Diatlas behandelt. Von Kopfschmerzen bis zur Rötung, putzen Sie die Haut oder reiben Sie die Blutkupfermünze. Bei der Behandlung vieler chronischer Krankheiten wird die Blutlutsche praktiziert. Einige Nordländer verwenden Akupressur.

Da die Rentierherden des fernen Nordens ohne Seele, Toilette und andere Vorteile der Zivilisation überleben


Добавить комментарий